Calcium in der Hundeernährung

Calcium in der Hundeernährung

Calcium  gehört zu den Mineralstoffen & ist für einige wichtige Funktionen im Körper notwendig:

  • Calcium ist ein wichtiger Bestandteil der Bildung von Knochen und Zähnen
  • hilft bei der Blutgerinnung
  • hilft Muskeln zu kontrahieren
  • ist an enzymatischen und hormonellen Prozessen beteiligt
  • ist an Herz- und Nervenfunktion beteiligt

Was sind mögliche Folgen eines Calcium-Mangels?

  • Gewichtsabnahme
  • Skeletterkrankungen
  • lose Zähne
  • Muskelabbau
  • Krämpfe

Was sind mögliche Folgen bei einer Überdosierung an Calcium?

  • schlechte Futterverwertung
  • Nierenerkrankung
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Verdauungsstörungen
  • Phosphormangel / verminderte Phosphoraufnahme

Wo ist Calcium drin?

In der Hundeernährung gibt es viele Calciumquellen, die im Napf landen können.

Calcium findet man z.B. in: Knochen, Milchprodukten, Hülsenfrüchten oder in Knochenmehl, Eierschalenpulver, Algenkalk

Warum redet man so viel vom Calcium-Phosphor-Verhältnis & warum ist es so wichtig?

Calcium und Phosphor sind wichtige Mineralstoffe im Körper, die durch den Körper in Homöostase gehalten werden. Das bedeutet, dass der Körper beide Stoffe durch selbst regulierende Prozesse aufrecht und in einem Gleichgewichtszustand hält.

Ist zu viel Phosphor im Körper wird Calcium aus den Knochen gelöst, um das Gleichgewicht wieder herzustellen. Zu viel Phosphor in der Ration erhält man zum Beispiel, wenn man dem Hund nur Muskelflesich füttert. Muskelfelsich enthält viel Phosphor, aber wenig Calcium.

Ist zu viel Calcium im Körper, z.B. durch einen zu hohen Knochenanteil, oder zu viel Eierschalenpulver im Futter, wird die Phosphor-Aufnahme gehemmt, ebenfalls kann die Aufnahme von Zink & Kupfer gehemmt werden.

Bei Hunden kann das Calcium-Phosphor-Verhältnis (Ca:P Verhältnis) zwischen 1:1 und 2:1 liegen. 

Als ideales Calcium-Phosphor-Verhältnis wird 1,3:1 angegeben.

Das Calcium-Phosphor-Verhältnis muss nicht jeden Tag ideal sein, man sollte aber bei der Zusammenstellung der Ration das Verhältnis nicht aus den Augen lassen und über 2 Wochen verteilt sollte ein ausgewogenes Calcium-Phosphor-Verhältnis schaffen!

Berechnung des Calcium-Phosphor-Verhältnis

Beispiel: Ein Futter hat 0,3 % Calcium und 0,24 % Phosphor.

Berechnung des Calcium-Phosphor-Verhältnis:

0,3:0,24 = 1,25.

Das Calcium-Phosphor-Verhältnis beträgt also für diese Fall 1,25:1.

Wie kann man die notwendige Menge Calcium in der Ration ermitteln?

Mit dem Napfklusiv Calcium-Rechner kann man schnell & einfach den Calciumbedarf des Hundes ermitteln.

Der Rechner liefert außerdem die Möglichkeit ein verwendetes Calcium-Produkt einzugeben & der Rechner berechnet die benötigte Menge Supplement für den Hund pro Tag.

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing
Ballaststoffe Hundeernährung

Ballaststoffe in der Hundefütterung

Ballaststoffe in der Hundefütterung

Ballaststoffe werden umgangssprachlich auch Faserstoffe genannt & kommen überwiegend in pflanzlichen Lebensmitteln vor.

Sie sind weitestgehend unverdauliche, komplexe Kohlenhydrate.

Ballaststoffe Hundeernährung

Lösliche Ballaststoffe

Wasserlösliche Ballaststoffe werden auch Quellstoffe genannt, da sie in Wasser aufquellen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Pektin (Apfel, Möhre)
  • Inulin (Chicoree, Pastinake, Tobinambur),
  • Psyllium (Flohsamenschalen),
  • Beta Glucan (Gerste- und Haferkörner bzw. -flocken)
  • Hemicellulose (Flohsamenschalen)

Unlösliche Ballaststoffe

Wasserunlösliche Ballaststoffe regen die Darmtätigkeit an. Sie vergrößern das Volumen & binden Wasser und erhöhen das Sättigungsgefühl. Zu den unlöslichen Ballaststoffen zählen zum Beispiel:

  • Zellulose (Getreidevollkornmehl)
  • Resistente Stärke (Mais, Reis, kalte Kartoffeln)
  • Lignin (Weizen-, Roggen-, Gerstenkörner bzw. -flocken)
  • Hemicellulose (Flohsamenschalen)

Warum braucht der Hund Ballaststoffe...?

Ballaststoffe

… beeinflussen den Fülldruck im Darm und somit auch die Kotauscheidung

… dienen als Futter für die guten Darmbakterien

… werden für eine gesunde Darmflora benötigt

Der beste Indikator, ob der Ballaststoffanteil im Futter passt, oder nicht, ist in den meisten Fällen der Kot: Setzt der Hund 1-3 mal täglich Kot ab und ist der Kot gut geformt & relativ fest kann man von einem passenden Ballaststoffanteil im Futter ausgehen.

Wieviel Ballaststoffe braucht der Hund...?

Fakten über Ballaststoffe...

  • je mehr Wasser eingelagert werden kann, desto besser löslich & desto schneller die Passage durch den Darm.

  • Ballaststoffe beeinflussen nicht den Blutzucker- Spiegel nicht, sie sind kein Energie-Lieferant
  • Ballaststoffe in der Fütterung können in zwei Richtungen wirken: Sie verlangsamen bei zu schneller Darmpassage die Fortbewegung des Nahrungsbreis, bei zu langsamer Passage beschleunigen sie die Fortbewegung.

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing
Barf Rohfütterung

Was ist BARF?

Was ist BARF?

Der Begriff „BARF“ kommt aus dem Englischen und bedeutet ausgeschrieben „Bones and Raw Food“. Im Deutschen wird es oft mit „Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“ übersetzt.

Bei dieser Art der Fütterung bekommt der Hund rohe, frische tierische & pflanzliche Komponenten.

Barf Rohfütterung

Eine BARF-Ration setzt sich bei einem gesunden, erwachsenen Hund üblicherweise wie folgt zusammen:

20% pflanzliche Komponenten, 80% tierische Komponenten. Diese teilen sich jeweils wie folgt auf:

20% pflanzliche Komponenten:

25% Obst

75% Gemüse

80% tierische Komponenten:

50% Muskelfleisch

20% Pansen / Blättermagen

15% Innereien (Leber, Milz, Niere, Herz, Lunge)

15% rohe fleischige Knochen

Der Fettanteil im Muskelfleisch sollte beim gesunden Hund zwischen 15-20% liegen. Zur genauen Berechnung des Fettanteils gibt es eine Rechenhilfe – den Napfklusiv BARF Fettrechner.

Hinzu zu obiger Auflistung kommen als notwendige Zusätze ein gutes 3-6-9 Öl und Seealgenmehl.

Falls kein Fisch gefüttert wird, muss Lebertran ergänzt werden.

Zusätzlich optional Komponenten beim BARFen können sein: Fisch, Milchprodukte & Kohlenhydrate.

Futtermenge

Die Futtermenge für einen erwachsenen, gesunden Hund kann man ohne genaue Berechnung mit ca. 2% vom Körpergewicht veranschlagen. Dieser Richtwert gibt eine gute Futtermenge, die man ohne viel Erfahrung zu Beginn nutzen kann.

Allerdings macht es immer Sinn im Rahmen der Ernährungsberatung den individuellen Bedarf Ihrer Fellnase zu ermitteln und diesen Bedarf als Grundlage der Futtermenge zu nehmen.

Diese allgemeine Zusammensetzung dient als Grundlage der Fütterung und muss je nach Hund bzw. auch je nach Erkrankung(en) angepasst werden.

Bei der Ernährungsberatung wird auf jeden Hund geschaut, dessen aktuelle Situation und Vorlieben & auch auf die Vorlieben des / der Besitzer:in und der Plan dann individuell angepasst und genau berechnet.

Im Napfklusiv Online Shop haben wir eine große Auswahl an allen BARF Komponenten!

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing

Was ist ein Alleinfuttermittel?

Was ist ein Alleinfuttermittel?

Was bedeutet der Begriff „Alleinfuttermittel“?

Ein Alleinfuttermittel ist laut Futtermittelverordnung dazu bestimmt, bei ausschließlicher Verwendung die tägliche Nährstoffversorgung des Tieres sicher zu stellen.

Zu den Nährstoffen zählen z.B. Vitamine, Mineralstoffe, Protein & Fett.

Die genaue Deklaration kann im Leitfaden zur Kennzeichnung von Einzelfuttermitteln und Mischfuttermitteln nachgelesen werden.

Unterscheiden muss man ein Alleinfutter von Ergänzungsfuttermitteln.

Ein Ergänzungsfutter deckt nicht den täglichen Nährstoffbedarf Ihres Hundes und muss IMMER ergänzt werden!

Die Angabe, ob ein Futter Alleinfutter oder Ergänzungsfutter ist muss immer auf der Verpackung angegeben werden.

Wenn auf der Verpackung steht „Alleinfutter für Hunde“ dann ist alles super?

Die Frage kann man leider nur mit einem JEIN beantworten…

Wenn das Futter als Alleinfutter deklariert ist hat man schon einen ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht!

Es gilt aber noch einige Dinge zu beachten & sich nicht nur alleine auf diese Deklaration zu verlassen…

Was sollte man noch beachten, wenn Alleinfutter drauf steht...?

  • Die Deklaration „Alleinfutter“ sagt nichts über die Qualität der verwendeten Rohstoffe im Futter aus (es können auch Komponenten wie tierische Nebenerzeugnisse, Schlund oder pflanzliche Nebenerzeugnisse enthalten sein)
  • Je nach Alter, Erkrankung(en) und Aktivität Ihrer Fellnase können die enthaltenen Nährstoffe ggf. den Bedarf Ihres Hundes nicht decken
  • Falls keine synthetischen Zusatzstoffe enthalten sind, kann es mit der Nährstoffversorgung knapp werden
  • Halten Sie sich an die Fütterungsempfehlungen des Herstellers, um eine Nährstoffüber- oder unterversorgung zu vermeiden

Falls Sie unsicher sind, ob das aktuelle Futter Ihrer Fellnase den Nährstoffbedarf deckt & falls Sie wissen wollen, was es bei dem aktuell gefütterten Futter zu beachten gibt, berate ich Sie gerne.

Im Napfklusiv Online Shop haben wir eine Auswahl an Nassfutter & Trockenfutter, die gute Alleinfuttermittel sind!

Napfklusiv Alleinfutter für Hunde...

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing
Fett in der Rohfütterung, BARF

Fett in der Rohfütterung (BARF)

Fett in der Rohfütterung (BARF)

Fett ist eine wichtige Komponente beim BARFen. Sie liefert dem Hund Energie und sollte somit ausreichend in der Ration vorhanden sein.

Als Faustregel sollte der Fettanteil im Muskelfleisch zwischen 15-25% liegen. Da alle anderen Futterkomponenten in der Ration weniger Fett haben, liegt der Gesamtfettanteil in der Fütterung entsprechend niedriger, als der Fettanteil im Muskelfleisch.

15% Fett im Muskelfleisch reichen bei normal aktiven Hunden meistens aus, bei sehr aktiven Hunden kann er auch bis zu 20% betragen. Über 20% Fett im Muskelfleisch wird nur in seltenen Fällen & meistens nur kurzzeitig benötigt.

Es gibt zwei Möglichkeiten beim BARFen, den Fettgehalt im Muskelfleisch zu erreichen.

Fett ergänzen

Wenn man nur mageres Muskelfleisch zur Verfügung hat, muss dieses mit extra Fett ergänzt werden.

Verwenden kann man hierfür z.B.: Rinderfett, Lammfett, unbehandeltes Gänseschmalz.

Zwei Fleischsorten mischen

Hat man zwei verschiedene Fleischsorten benötigt man eine Sorte, die über dem gewünschten Fettgehalt liegt & eine, die unter dem gewünschten Fettgehalt liegt.

Durch Mischen der beiden Sorten erhält man somit im Durschnitt den gewünschten Fettgehalt.

barf öl einfrieren

 

Den Fettgehalt sollte man immer langsam steigern und den Hund dabei genau beobachten, ob der höhere Fettgehalt vertragen wird.

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing
Gefährliche Lebensmittel Hund

Welche Lebensmittel sind für Hunde nicht geeignet?

Welche Lebensmittel sind für Hunde nicht geeignet?

Zu Hause lauern einige Gefahren für unsere Fellnase hinsichtlich Lebensmitteln. Oft sind es Dinge, die uns Menschen gut schmecken, aber für unsere Lieblinge können sie unter Anderem fatale Auswirkungen haben: Durchfall, Erbrechen, Zittern, Krämpfe, Lähmungserscheinungen, Darmverschluss sind nur ein paar der möglichen Folgen…

Gefährliche Lebensmittel Hund

Zu den gefährlichen Lebensmitteln zählen z.B.

  • Schokolade
  • Kakao
  • Macadamia-Nuss
  • (Wein-)Trauben
  • Rosinen
  • Kaffee
  • Avocado
  • Rohes Schweinefleisch
  • Süßstoff, Xylit oder Birkenzucker
  • Alkohol
  • Rohe Hülsenfrüchte (z.B. Bohnen, Kichererbsen)
  • Obstkerne

Diese Liste ist keinesfalls abschließen & falls Ihre Fellnase etwas aus der obigen Liste gefressen hat, sollten Sie sofort Ihren Tierarzt kontaktieren bzgl. des weiteren Vorgehen!

 

Wichtig für den Tierarzt können folgende Informationen sein:

  • Was hat das Tier genau gefressen?
  • Wieviel wurde gefressen?
  • Wie lange ist die Aufnahme des Lebensmittels her?
  • Wie ist der aktuelle Zustand des Tieres
  • Wie alt ist Ihre Fellnase?
  • Wieviel wiegt der Hund?
  • Wie alt ist der Hund?
  • Vorerkrankungen?

Anhand dieser Informationen kann der Tierarzt vorab Maßnahmen einleiten, bis Sie mit Ihrer Fellnase vor Ort sind.

Natürlich offen wir, dass Sie NIE in eine solche Situation kommen werden, allerdings ist Vorsicht an dieser Stelle besser, als Nachsicht.

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing
Arthrose beim Hund

Arthrose beim Hund

Arthrose beim Hund

Tatsächlich betrifft es gar nicht so wenig Hunde, das Thema Arthrose – aber was genau ist Arthrose? 
Arthrose ist eine Gelenkerkrankung, bei welcher der Knorpel an den Gelenken verschleißt. Sie ist eine Begleiterscheinung der meisten Fehlstellungen des Bewegungsapparates. 

Bei einem gesunden Hund verhindert der Knorpel, der zwischen zwei Knochenenden ist, dass diese aufeinander reiben. Der Knorpel dient also als eine Art „Stoßdämpfer“, welcher die Belastung gleichmäßig auf die Gelenke verteilt. 
Ist der Knorpel nicht mehr vollständig vorhanden kann es zu Schmerzen, Entzündungen und ggf. einer eingeschränkten Beweglichkeit kommen. 

Arthrose beim Hund

Arthrose kann nicht geheilt werden, allerdings gibt es viele Möglichkeiten den Verlauf zu verlangsamen…

✅ gleichmäßige Bewegung 
✅ Physiotherapie
✅ passende Fütterung
✅ Übergewicht vermeiden

Da Mexx leider auch durch seine Hüftgelenkdysplasie (HD) Arthrose hat, habe ich mich intensiv mit diesem Thema beschäftigt und habe zu diesem Thema auch Fortbildungen besucht. 

Man kann einiges tun im Bezug auf die Fütterung eines Arthrose-Hundes. Zum Beispiel kann man Nahrungsergänzungen nutzen, oder auch mittels Kräuterheilkunde oder mit Vitalpilzen unterstützen.

Zum Beispiel bieten sich folgende Futterzusätze an:

  • Grünlippmuschelpulver
  • Kollagen
  • Knochenbrühe
  • Teufelskralle

Man muss allerdings immer schauen, was der jeweilige Hund verträgt und welcher Zusatz Sinn macht.

Falls Sie auch eine Fellnase habe, die Arthrose hat melden Sie sich gerne bei mir. Ich unterstütze Sie bei der bestmöglichen Fütterung für Ihren Liebling!

Produkte zur Unterstützung des Bewegungsapparates...

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing
Sodbrennen Hund

Sodbrennen beim Hund

Sodbrennen beim Hund

Woran erkennt man Sodbrennen & was sind mögliche Ursachen?

Eine übermäßige Produktion an Magensäure bzw. der Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre wird als Sodbrennen bezeichnet.

Sodbrennen Hund

Betroffene Hunde zeigen z.B. folgende Symptome

◽️ Vermehrtes Lecken (Licky Fits)

◽️ Erbrechen

◽️ Vermehrtes Gras- / Erdefressen

◽️ Maulgeruch

◽️ Verstärktes Trinken (von kaltem Wasser)

Mögliche Ursachen können sein:

◽️ Fütterung zu festen Zeiten

◽️ Hoher Fettgehalt in der Fütterung

◽️ Nebenwirkung von Medikamenten

◽️ Begleiterscheinung anderer Magen-Darm-Erkrankungen

◽️ Unverträglichkeiten

◽️ Stress

 

Zur Linderung der Symptome kann zum Beispiel Slippery Elm Bark (Ulmenrinde) als Schleimstoff eingesetzt werden. Mehr Informationen dazu finden Sie im Napfklusiv Lexikon  Beitrag „Slippery Elm Bark in der Hundeernährung“.

Neben der Linderung der Symptome sollte es aber immer das Ziel sein, die Hauptursache zu beseitigen!

 

Weitere Produkte finden Sie hier...

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing
Fisch Hundefütterung barf

Fisch in der Rohfütterung (BARF)

Fisch in der Rohfütterung (BARF)

Fisch Hundefütterung barf

Fisch ist eine hochwertig Proteinquelle und wird zur Versorgung von Vitamin A und D, sowie ungesättigten Fettsäuren verwendet. Fisch hat einen höheren Anteil an Omega-3-Fettsäuren als Muskelfleisch, allerdings häufig weniger Zink und Eisen.

Bei der Auswahl des Fisches sollten man darauf achten, möglichst thiaminasefreien Fisch zu verwenden.

Aber warum?

Thiaminase findet man bei Fischen hauptsächlich in den Innereien, sie kann aber auch in geringen Mengen im Filet vorkommen. Bei ausschließlicher Fütterung thiaminasehaltiger Fische kann es zu einem Vitamin B Mangel kommen, da Thiaminase Vitamin B1 bindet. Durch Erhitzen kann Thiaminase zerstört werden.

 

Gut geeignet sind folgende Fische:

Sprotten, Dorsch, Heilbutt, (Wild-)Lachs, Makrele, Dorade, Rotbarsch, Scholle, Seehecht, Bach- oder Seeforelle, Regenbogenforelle oder Flussbarsch.

Fische, die Thiaminase enthalten sind z.B. Hering, Karpfen, Flunder, Seelachs, Sardellen, Zander oder Thunfisch.

Fisch enthält ebenfalls einen Anteil Jod, allerdings kann man mittels Fischfütterung die Bedarfswerte an Jod für einen Hund nicht decken!

Gängige Praxis beim BARFen von Hunden ist der Austausch des Muskelfleisches durch Fisch an einem Tag in der Woche. Hierbei sollte man allerdings auf den Fettgehalt im Muskelfleisch & im Fisch achten! Oftmals füttert man beim BARFen einen Fettgehalt im Muskelfleisch von 15%, Seefisch hat aber oftmals einen weitaus höheren Fettgehalt, wodurch es zu Verdauungsproblemen am Fischtag kommen kann.

Oft ist es besser an mehreren Tagen Fisch zu füttern, um so den oft hohen Fettgehalt von Fisch zu minimieren.

Falls kein Fisch gefüttert wird muss Dorschlebertran hinzugefügt werden, um die Vitamin D Versorgung sicherzustellen!

Haben Sie Fragen zum Thema Fisch in der Rohfütterung? Dann melden Sie sich gerne bei mir.

Unsere Fisch-Produkte finden Sie hier...

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing
Darmsanierung hund

Darmsanierung beim Hund

Darmsanierung beim Hund

Seit gut 8 Monaten bin ich dabei, bei Mexx eine Darmsanierung durchzuführen.
Aktuell haben kein Problem mehr mit mäkligem Essverhalten. Yippie…

Aber woran erkennt man, dass eine Darmsanierung helfen kann?

Darmsanierung hund

Eine Darmsanierung ist immer sinnvoll, wenn eine so genannte „Dysbiose“ vorliegt. Hierbei handelt es sich um eine Verschiebung der Keimzahlen verschiedener Bakteriengruppen im Darm. Dass eine Dysbiose vorliegt, kann man mittels einer Kotprobenuntersuchung durch ein Labor feststellen.
 
Oft ist eine Dysbiose aber auch eine Begleiterscheinung von Magen-Darm-Problemen oder anderen Erkrankungen. Aus diesem Grund sollte man immer auch nach der Ursache der Dysbiose forschen!
 
Bei Mexx z.B. kann auch die Schilddrüsenunterfunktion zur Verschiebung der Keimzahlen im Darm geführt haben. Ohne die Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion wäre somit eine Darmsanierung lange nicht so effektiv und zielführend…
 
Falls Sie Fragen zum Thema Darmsanierung haben, oder vielleicht Hilfe dabei benötigen, melden Sie sich gerne bei mir.

Produkte, die eine Darmsanierung unterstützen finden Sie hier..

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Rechtliches

Breite Straße 14

89547 Gerstetten

Telefon: +49 175 2084031

Email: info@napfklusiv.de

Kontakt

Breite Straße 14

89547 Gerstetten

Telefon: +49 175 2084031

Email: info@napfklusiv.de

© 2022 Napfklusiv. All Rights Reserved

CLOSE

Produkt-Kategorien

X
Add to cart