Calcium in der Hundeernährung

Calcium  gehört zu den Mineralstoffen & ist für einige wichtige Funktionen im Körper notwendig:

  • Calcium ist ein wichtiger Bestandteil der Bildung von Knochen und Zähnen
  • hilft bei der Blutgerinnung
  • hilft Muskeln zu kontrahieren
  • ist an enzymatischen und hormonellen Prozessen beteiligt
  • ist an Herz- und Nervenfunktion beteiligt

Was sind mögliche Folgen eines Calcium-Mangels?

  • Gewichtsabnahme
  • Skeletterkrankungen
  • lose Zähne
  • Muskelabbau
  • Krämpfe

Was sind mögliche Folgen bei einer Überdosierung an Calcium?

  • schlechte Futterverwertung
  • Nierenerkrankung
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Verdauungsstörungen
  • Phosphormangel / verminderte Phosphoraufnahme

Wo ist Calcium drin?

In der Hundeernährung gibt es viele Calciumquellen, die im Napf landen können.

Calcium findet man z.B. in: Knochen, Milchprodukten, Hülsenfrüchten oder in Knochenmehl, Eierschalenpulver, Algenkalk

Warum redet man so viel vom Calcium-Phosphor-Verhältnis & warum ist es so wichtig?

Calcium und Phosphor sind wichtige Mineralstoffe im Körper, die durch den Körper in Homöostase gehalten werden. Das bedeutet, dass der Körper beide Stoffe durch selbst regulierende Prozesse aufrecht und in einem Gleichgewichtszustand hält.

Ist zu viel Phosphor im Körper wird Calcium aus den Knochen gelöst, um das Gleichgewicht wieder herzustellen. Zu viel Phosphor in der Ration erhält man zum Beispiel, wenn man dem Hund nur Muskelflesich füttert. Muskelfelsich enthält viel Phosphor, aber wenig Calcium.

Ist zu viel Calcium im Körper, z.B. durch einen zu hohen Knochenanteil, oder zu viel Eierschalenpulver im Futter, wird die Phosphor-Aufnahme gehemmt, ebenfalls kann die Aufnahme von Zink & Kupfer gehemmt werden.

Bei Hunden kann das Calcium-Phosphor-Verhältnis (Ca:P Verhältnis) zwischen 1:1 und 2:1 liegen. 

Als ideales Calcium-Phosphor-Verhältnis wird 1,3:1 angegeben.

Das Calcium-Phosphor-Verhältnis muss nicht jeden Tag ideal sein, man sollte aber bei der Zusammenstellung der Ration das Verhältnis nicht aus den Augen lassen und über 2 Wochen verteilt sollte ein ausgewogenes Calcium-Phosphor-Verhältnis schaffen!

Berechnung des Calcium-Phosphor-Verhältnis

Beispiel: Ein Futter hat 0,3 % Calcium und 0,24 % Phosphor.

Berechnung des Calcium-Phosphor-Verhältnis:

0,3:0,24 = 1,25.

Das Calcium-Phosphor-Verhältnis beträgt also für diese Fall 1,25:1.

Wie kann man die notwendige Menge Calcium in der Ration ermitteln?

Mit dem Napfklusiv Calcium-Rechner kann man schnell & einfach den Calciumbedarf des Hundes ermitteln.

Der Rechner liefert außerdem die Möglichkeit ein verwendetes Calcium-Produkt einzugeben & der Rechner berechnet die benötigte Menge Supplement für den Hund pro Tag.

Meike Prinzing

Napfklusiv wurde 2020 von mir gegründet & ist eine absolute Herzensangelegenheit!

Ich kann mich in jeder freien Minute mit dem Thema „gesunde Hundeernährung“ & alles rund um das Thema Hund beschäftigen.

Dadurch ist es für mich eine wundervolle Aufgabe Sie und Ihre Fellnase bei der gesunden Ernährung zu unterstützen, sei es online oder vor Ort im schönen Heldenfingen auf der schwäbischen Alb.

Meike Prinzing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn − 9 =

Rechtliches

Breite Straße 14

89547 Gerstetten

Telefon: +49 175 2084031

Email: info@napfklusiv.de

Kontakt

Breite Straße 14

89547 Gerstetten

Telefon: +49 175 2084031

Email: info@napfklusiv.de

© 2022 Napfklusiv. All Rights Reserved

CLOSE

Produkt-Kategorien

X
Add to cart